Sonderausstellug Stand-Fest Banner

2014 Stand-Fest
100 Tiere – 100 Jahre im Zoologischen Museum

17. April bis 10. August 2014

Viele der Tiere im Zoologischen Museum sind seit der Eröffnung des Hauptgebäudes der Universität Zürich 1914 bei uns ausgestellt.
100 dieser «Standfesten» – 46 Vögel und 54 Säugetiere – haben wir anlässlich des Jubiläums besonders gekennzeichnet.
Abstand
Abstand

 

Abstand
Einige der «Standfesten» stehen zwar 100 Jahre hier im Museum, sind jedoch viel älter. So dürfte der Eisfuchs mit über 160 Jahren das älteste Präparat sein.
Abstand
Abstand
Bei der Eröffnung des Universitätsgebäudes 1914 zeigte das Zoologische Museum sein Mammut. Beeindruckt durch die enorme Körpergrösse, spielte es dem damaligen Publikum kaum eine Rolle, dass die Spitzen seiner über drei Meter langen Stosszähne bedrohlich nach aussen, statt in Elefantenmanier nach oben zeigten. Die Historikerinnen Dr. Aline Steinbrecher und Silke Bellanger haben die Geschichten zu Mammut, Riesenfaultier und Wisent geschrieben.
Abstand
Abstand

Damals und heute

Mit dem Hauptgebäude wurde am 19. Mai 1914 auch das Zoologische Museum eröffnet. Im selben Jahr besuchten 10'428 Leute das Museum, 2013 kamen 103'853.
Öffnungszeiten
1914 war das Museum am Dienstag und am Donnerstag von 8–12 Uhr, am Mittwoch und am Samstag von 14–18 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags kostete der Eintritt CHF 0.50 für Erwachsene. Der Hauswart war für die Kasse verantwortlich.

Heute ist das Museum jeden Tag ausser montags geöffnet und der Eintritt ist frei.
Schulen und Gruppen
1914 mussten sich alle 56 Schulen und Gruppen (1'360 Personen) vor dem Museumsbesuch anmelden.

2013 meldeten sich von den 1'463 Schulen und Gruppen (23'251 Personen) nur die 193 (2'834 Personen) an, welche eine Führung, einen Workshop oder einen Kindergeburtstag buchten.
Museumsteam
1914 bildeten 5 Personen das Museumsteam: der Direktor Prof. Dr. Karl Hescheler und je ein Konservator, Assistent, Präparator und Präparatorgehilfe.

Heute sorgen 16 fest angestellte und etwa 25 im Stundenlohn angestellte Personen für den Museumsbetrieb.
Museumsaufsicht
1914 waren zeitweise zwei bis vier Aufsichten für CHF 2.50 pro Halbtag angestellt. Später im Jahr übernahm aus Geldmangel das fünfköpfige Museumsteam den Aufsichtsdienst selbst.

Heute sind insgesamt vier fest angestellte Museumsaufsichten und etwa 10 Hilfsaufsichten für die Besuchenden des Zoologischen und Paläontologischen Museums da.
Abstand
Abstand