Die Lange Nacht der Zürcher Museen

Die Lange Nacht der Zürcher Museen 2019

Samstag 7. September 2019, 18:00 – 02:00 Uhr

Die Museen der Stadt Zürich begeistern mit verschiedensten Aktivitäten und verwöhnen mit kulinarischen Überraschungen.
Mit dem Kombiticket für CHF 25.– (Kinder unter 16 Jahren geniessen, in Begleitung Erwachsener, gratis Eintritt) stehen Ihnen alle diese Türen offen und Sie pendeln mit Bus, Tram, Velo von «Zürich rollt» oder Zug gratis zwischen den Museen.

Programm aller Museen Link
Programm Zoologisches und Paläontologisches Museum der Universität Zürich
«Geschmackvoll durch die Nacht» Frapolli's BAR BISTRO, der Tessiner Familienbetrieb vom Hotel Sommerau-Ticino, verwöhnt die Tier- und Fossilienbegeisterten im Zoologischen Museum mit mediterranen Spezialitäten. Link
 

Lange Nacht im Zoologischen und Paläontologischen Museum

  Dauernde Veranstaltungen
     

18:00–23:00

Das Dornröschen erwacht (Infostand des Botanischen Museums)

mehr

18:00–00:00

Fossilienklopfen – Abenteuer Posidonienschiefer (Versteinerungen suchen, Paläontologisches Museum)

mehr

18:00–00:00

Shelly und Chili - Zwei animierte Installationen (Zusammenarbeit mit der ZHdK)

mehr

18:00–02:00

AQUA Fotografien von Michel Roggo (aktuelle Sonderausstellung im Zoologischen Museum)

mehr

18:00–02:00

Erstaunliches von Wald und Tieren (interaktiver Infostand, Wildnispark Zürich)

mehr

19:00–01:30

Fossilien: die biologischen Schätze der Erde (Abdruckfossil basteln, Museum der Anthropologie)

mehr

Abstand
Abstand
Abstand
  Einzelveranstaltungen    

18:15

Tierisches Bingo (Spiel)

mehr

 

30 Min.

18:30

Die 4 Elemente in Paläontologie und Geologie (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

18:45

Wie es Delfinen in Australien gelungen ist, aus der Not
eine Tugend zu machen (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

19:00

Female elements in Palaeontology (short presentation
in English)

mehr

 

20 Min.

19:15

Trouvaillen aus dem Botanischen Museum der UZH (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

19:30

Delfine in der Schweiz? Die Goldküste vor 20 Mio.
Jahren (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

19:45

Tierolympiade (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

20:15

Tierisches Bingo (Spiel)

mehr

 

30 Min.

20:30

Tanystropheus – the strangest fossil reptile (short presentation in English)

mehr

 

20 Min.

20:45

Wie es Delfinen in Australien gelungen ist, aus der Not
eine Tugend zu machen (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

21:00

ORIGINS – Paläoband (Konzert) 10 Min.

mehr

 

10 Min.

21:15

Was machen Blüten in der Nacht? (Kurzführung)

mehr

 

20 Min.

21:30

Die 4 Elemente in Paläontologie und Geologie (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

21:45

Räuber & Graser (Kurzführung)

mehr

 

20 Min.

22:00

ORIGINS – Paläoband (Konzert)

mehr

 

10 Min.

22:15

Tierisches Bingo (Spiel)

mehr

 

30 Min.

22:30

Female elements in Palaeontology (short presentation
in English)

mehr

 

20 Min.

22:45

Zwischen Sumpf und Waldbrand im indonesischen Dschungel (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

23:00

ORIGINS – Paläoband (Konzert)

mehr

 

10 Min.

23:15

Trouvaillen aus dem Botanischen Museum der UZH (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

23:30

Delfine in der Schweiz? Die Goldküste vor 20 Mio.
Jahren (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

23:45

Räuber & Graser (Kurzführung)

mehr

 

20 Min.

00:00

Tanystropheus – the strangest fossil reptile (short presentation in English)

mehr

 

20 Min.

00:15

Tierisches Bingo (Spiel)

mehr

 

30 Min.

00:45

Zwischen Sumpf und Waldbrand im indonesischen Dschungel (Kurzvortrag)

mehr

 

20 Min.

01:10

Was machen Blüten in der Nacht? (Kurzführung)

mehr

 

20 Min.

         
Abstand
Abstand

Abstand

 
Abstand
Lange Nacht Stimmung 2

 

Wir freuen uns, dieses Jahr das Botanische Museum bei uns zu begrüssen. Zudem mischen das Museum der Anthropologie und der Wildnispark Zürich wiederholt bei unserem Programm mit.

 

Sonderausstellung

AQUA
Mit dem Ziel alle wichtigen Gewässerarten der Erde festzuhalten, fotografierte Michel Roggo in sieben Jahren 40 Gewässer für das «Freshwater Project». AQUA präsentiert diese atemberaubend schönen Bilder nun zum ersten Mal in Zürich.

 

Animierte Installationen

Shelly und Chili - Zwei animierte Installationen

Eine Zusammenarbeit zwischen dem Zoologischen Museum der UZH und der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

 

SHELLY

Durch Projektionen auf das Panzer der Meeresschildkröte Shelly wird ihr Lebenszyklus interaktiv erfahrbar. Begleiten Sie Shelly vom Schlüpfen, über eine Reise durch die Weltmeere bis hin zur Eiablage und erleben dabei die Gefahren, welchen sie ausgesetzt ist.

 

CHILI

Für dieses animierte Diorama wurden ausgewählte Objekte des Zoologischen Museums mit bewegten Projektionen kombiniert und in eine informativ gestaltete Geschichte eingebettet. Eine Kaktusmaus, ein Krummschnabel und eine wilde Chilipflanze erzählen Ihnen, warum Chilis scharf sind. Oder wissen Sie es bereits?

 

18:00–23:00

Infostand Botanisches Museum

Das Dornröschen erwacht.

Das Botanische Museum der Universität Zürich informiert über seine Tätigkeiten.

 

18:15, 20:15, 22:15, 00:15 (à 30 Min.)

Spiel

Tierisches Bingo

An der 20. Langen Nacht der Zürcher Museen spielen wir ein tierisches Bingo der Elemente! Holen Sie sich eine Bingo-Karte und spielen Sie mit.

 

19:15, 23:15 (à 20 Min.)

Kurzvortrag

Trouvaillen aus dem Botanischen Museum

Das Botanische Museum der Universität Zürich hat einen langen Dornröschenschlaf hinter sich. Jetzt ist es erwacht und präsentiert einige seiner Sammlungsschönheiten.

 

21:15, 01:10 (à 20 Min.)

Kurzführung

Was machen Blüten in der Nacht?

Sind Blüten auch nachts aktiv oder schlafen sie? Ein Rundgang um das Museum zeigt Ihnen einige Nachtstrategien der Blütenpflanzen.
 

Spezial Museum der Anthropologie

18:45, 20:45 (à 20 Min.)

Kurzvortrag

Wie es Delfinen in Australien gelungen ist, aus der Not eine Tugend zu machen

Wie Klimawandel mit sozialem Lernen zusammenhängt und wie es Delfinen in Australien gelungen ist, aus der Not eine Tugend zu machen. Michael Krützen erzählt von seiner Arbeit im Welterbe Shark Bay.

 

22:45, 00:45 (à 20 Min.)

Kurzvortrag

Zwischen Sumpf und Waldbrand im indonesischen Dschungel.

Die Studentin Belinda Kunz gibt Einblick in die Feldarbeit mit wilden Orang-Utans.

 

19:00–01:30

Workshop

Fossilien: die biologischen Schätze der Erde

Manchmal hinterlassen Pflanzen und Tiere nur einen Abdruck im Gestein, wie Fussspuren von Vormenschen in Laetoli. Bastle mit uns dein eigenes Abdruckfossil und nimm es mit nach Hause.
 

Spezial Wildnispark Zürich

Infostand

Erstaunliches von Wald und Tieren

Der Naturwald Sihlwald und die einheimischen Wildtiere aus dem Langenberg haben Spannendes und Überraschendes zu bieten. Rekorde aus dem Waldleben und bemerkenswerte Fähigkeiten von Wildtieren bringen dich zum Staunen.

 

19:45–20:05

Kurzvortrag

Tierolympiade

20 einheimische Wildtierarten leben im Langenberg. Wer von ihnen ist wohl der Stärkste? Wer gräbt die längsten Tunnel und wer verfügt über die feinste Nase? Ein tierischer Zehnkampf der unterschiedlichen Fähigkeiten.
Mit Martin Kilchenmann, Leiter Kommunikation und Zoologischer Kurator.

 

21:45, 23:45 (à 20 Min.)
Kurzführung

Räuber & Graser

Begegnungen mit einem Raubtier und einem Pflanzenfresser des Langenbergs. Hier dreht sich alles ums Fressen und Gefressen werden. Wir verraten Tipps für Beobachtungen am Präparat und im Tierpark.
 

Paläontologisches Museum

Dauerausstellung

Eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen von Meeressauriern und -fischen.

 

18:00–00:00

Fossilienklopfen

Abenteuer Posidonienschiefer

In 1000 kg Posidonienschiefer echte Versteinerungen suchen, finden und mitnehmen. Für Gross und Klein ab Schulalter.

 

18:30, 21:30 (à 20 Min.)

Vortrag

Die 4 Elemente in Paläontologie und Geologie

MSc. Evelyn Friesenbichler berichtet über die Rolle der Elemente in der Paläontologie – von der Paläontologie bis zur Taphonomie.

 

19:30, 23:30 (à 20 Min.)

Vortrag

Delfine in der Schweiz?

Vortrag über die Goldküste vor 20 Millionen Jahren. Dr. Gabriel Aguirre-Fernandez präsentiert die seltenen Funde von fossilen Walen aus der Schweizer Molasse.

 

19:00, 22:30 (à 20 Min.)

Presentation

Female elements in Palaeontology

Dr. Rachel Warnock presents some of the most important and in-teresting women in palaeontology including, e.g. the famous Mary Anning from England.

 

20:30, 00:00 (à 20 Min.)

Presentation

Tanystropheus – the strangest fossil reptile

MSc. Stephan Spiekman presents his research on the extremely long-necked reptile Tanystropheus.

 

21:00, 22:00, 23:00 (à 10 Min.)
Konzert

ORIGINS – Paläoband

Zum zweiten Mal gibt sich die hauseigene Band des Paläontologischen Instituts die Ehre und rockt die Uni mit ihrenpaläontologisch überarbeiteten Rocksongs.

 

Abstand